New Work und Agilität – Was erwartet uns in der Arbeitswelt?

New Work und Agilität – Was erwartet uns in der Arbeitswelt?

New Work beschreibt die neue Arbeitsweise in einer globalen und digitalen Welt. Wie neu ist diese Arbeitsweise und was hat diese mit Agilität zu tun? Dies und weitere spannende Dinge erkläre ich euch in diesem Blog-Beitrag.

 

Heute ist das Zeitalter der digitalen Disruption, und Unternehmen müssen auf die neuen Realitäten reagieren, indem sie ihre Denkweise, ihr Verhalten, ihre Führung und ihre Arbeitsweise grundlegend neu erfinden. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen Gedanken machen, wie sie diesem Wandel heute und in der Zukunft begegnen können.

Neue Ansätze braucht das Land

New Work und Agilität – Was erwartet uns in der Arbeitswelt? Viel Neues und Unerwartetes. Darum ist es wichtig am Puls der Zeit zu bleiben und sich stetig zu verändern. Auch konservative Gewerbe müssen neue Wege gehen. Wenn der Hafnermeister aus Dietlikon bezahlte Freizeit anbietet, schreit ein ganzes Gewerbe auf und alle Zeitungen und TV-Stationen berichten. Wie z.b. in diesem Artikel.

Welche Aspekte sind wichtig in der Welt wo es neue Talente braucht, aber jeder immer nur die Besten möchte? Kommt mit mir mit auf eine kleine Reise in den nächsten Abschnitten.

Neue Talente anziehen - Agilität als Lockstoff?

Neue Talente anziehen – Agilität als Lockstoff?

Wie müssen wir den neuen Talenten begegnen, die als sogenannte Knowledge Worker die Mehrheit unserer Firmen ausmachen werden?

Was sind Knowledge Worker? Leute, die mehr über ihre Arbeit wissen, als ihre Vorgesetzten. Solche Mitarbeitende brauchen heute, aber auch in Zukunft, weniger Anweisungen sondern mehr Leitplanken, in denen sie sich bewegen können.

Viele Unternehmen möchten sich mit dem Prädikat “Agile Teams” brüsten und von den Mitbewerbern abheben. Meistens wird hier kein Ziel verfolgt, sondern das Label nach Aussen tragen zu können genügt den meisten. Ist das schon Agilität oder New Work?

Dinge wie Transparenz, oder stetige Verbesserung sind meistens Lippenbekenntnisse. Dies merken auch die neuen Talente vom Arbeitsmarkt ziemlich schnell.

Baut man zu viel Druck auf, wird man als der Befehlshaber des Teams wahrgenommen, lässt man alles schleifen, können Arbeiten liegen bleiben und das Chaos ist perfekt. Agile Teams sollten Cross-Functional aufgestellt sein. Was Viele vergessen: damit das Team auch gut funktioniert, sollten alle im Team in etwa mit dem gleichen Mindset unterwegs sein:

  • Was heisst Qualität für mich?
  • In wie weit kann ich Risiken oder Kompromisse eingehen?
  • Arbeite ich 9 to 5 oder flexibel?

Was bedeutet dies für die Mitarbeitenden? Wie gehe mich mit dem Engagement der einzelnen Personen um?

Kontinuierliches Engagement fördern - New Work als Teil der Kultur?

Kontinuierliches Engagement fördern – New Work als Teil der Kultur?

Heute ist es wichtiger denn je, dass man die Mitarbeitenden langfristig im Unternehmen halten kann. Welche Fragen stellen sich die Mitarbeitenden in einem modernen Unternehmen?

  • Hat mein Job einen Sinn?
  • Wie wird mein Engagement wahrgenommen?
  • Was ist unser gemeinsames Ziel?

Mit diesen Fragen sind aktuell viele Teams und Unternehmen konfrontiert. Leute haben viel Negatives erlebt, suchen den Sinn in der Arbeit und wollen etwas Gutes tun. Als Unternehmen möchte man Mitarbeitende, die für ihre Arbeit brennen und leidenschaftlich bei der Sache sind.

Agile Teams zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie selber über die Menge der Arbeit bestimmen können und wann sie sich wieder Nachschub holen. Dies nennt man dann ein “Pull-System”, anstatt die Arbeit “aufgebrummt” zu bekommen, wo wir bei einem “Push-System” wären.

Waren diese Begriffe neu für dich? Wenn ja, dann hast du sicher meinen letzten Blogbeitrag übersehen. LINK zum Beitrag.

Die Unternehmen müssen sich neu sortieren und sich mehr hinterfragen, mit welchen Zielen und Werten sie arbeiten. Hier kommen wir New Work schon etwas näher.

Hierzu muss man sich auch die Zeit nehmen, um sich seiner Ziele und dem Sinn der geleisteten Arbeit bewusst zu werden, damit man diese Werte auch mit den Mitarbeitenden teilen kann.

Dies wird vielfach in tollen Workshops erarbeitet, verpufft dann aber so schnell, wie diese erstellt wurden.

Nach welchen Kriterien müssen Firmen Mitarbeitende aussuchen, damit es ein Gewinn für beide Seiten ist? Sind wir bei New Work und Agilität angekommen?

Talente finden mit den richtigen Einstellungen und den gleichen Werten - Agilität als Teil von deinen Werten?

Talente finden mit den richtigen Einstellungen und den gleichen Werten – Agilität als Teil von deinen Werten?

Wie findet man die richtigen Talente? Welche Fragen müssen gestellt und beantwortet werden? Zum Beispiel:

  • Was ist deine innere Einstellung?
  • Erkläre uns wichtige Dinge aus deiner Art der Zusammenarbeit in Teams. Oder kurz wie sieht dein “Working Agreement” aus?
  • Welchen Mehrwert liefert deine Arbeit?

Und? Hat es gematched? Wenn diese Frage nur immer so einfach zu beantworten wäre. Hier zählt oft auch das Bauchgefühl mehr, als die trockenen Fragen und Kriterien. Wenn dein Team aus mehreren Leuten besteht, sollten alle die Möglichkeit haben die neuen Talente für deine Firma kennen zu lernen.

So entsteht auch ein Gefühl für die neuen Mitarbeitenden. Hier scheitert es oft an der Fähigkeit der Führung über ihren Schatten zu springen und neue Personen im Team abzulehnen, wenn das Team so entscheidet. Der grösste Fehler hier ist meistens, dass am Ende das Team überstimmt wird und die neue Person doch eine Anstellung bekommt.

Wann hast du das letzte Mal jemanden eingestellt, bei dem das Team als Ganzes ein gute Gefühl hatte?

Am Ende kommt auch im modernen Team und im New Work Zeitalter die grosse und finale Frage: Welchen Lohn erhalte ich als Gegenleistung für meine Arbeit? Lebt meine Firma Agile Werte?

Wenn dein Gehalt top ist, musst du nicht darüber nachdenken - New Work für "Rich Kids"?

Wenn dein Gehalt top ist, musst du nicht darüber nachdenken – New Work für “Rich Kids”?

Die grosse Frage ist meistens: Gibt es Wege die Gehaltsdiskussion auszuklammern? Ja!

Als Firma zahlt man z.B. mehr als es marktüblich wäre und beteiligt die Mitarbeitenden zusätzlich am Erfolg.

Meistens sehr einfach für etablierte KMUs oder bereits gewachsene Start-Ups. Ist die aktuelle Firma zu klein und hat zu wenig Geld, kann sie schlecht den Markt aushebeln. An dieser Stelle wird der “Groove” oder die “Inhalte” der Arbeit mehr gewichtet als der Lohn. Dies kommt in den meisten Fällen gut an.

Ist die Firma bereits etabliert und gross, können auch Probleme auftreten, da die gewachsenen Strukturen nicht einfach über den Haufen geworfen werden können.

Ich kann dem Neuen doch nicht mehr zahlen, als der Teamleiter bereits verdient!

In solchen Situationen lassen sich die Löhne nur über längere Abschnitte normalisieren und fair gestalten. Spätestens bei der nächsten Betriebsfeier ist der Lohn nach dem dritten Glas Wein auf dem Tisch. Und dann werden die Dankbaren im Team auch skeptisch, wenn sie hören, wie viel das neue Teammitglied am Ende des Monats überwiesen bekommt. Spätestens hier ist New Work und Agilität vergessen. Oder?

Wie begegnest du dieser Veränderung?

Hast du einen Plan, wie du dich auf die Zukunft vorbereitest, oder hast du Fragen dazu? Dann schau doch kurz in meinen Kalender und buche ein kostenloses Erstgespräch mit mir und meinem Team über diesen Link:
>> Erstgespräch buchen

Lass uns sprechen, wie wir auch dein Team beschleunigen können.

Erhalte endlich die gewünschten Ergebnisse durch funktionierende und erprobte Strategien.

Kostenfrei & unverbindlich